Nicht kassenpflichtige Leistungen

Nicht kassenpflichtige Spitex-Leistungen werden nicht von der obligatorischen Grundversicherung übernommen, sondern müssen grundsätzlich von den Klienten/Klientinnen selber übernommen werden. Dazu gehören Pflegeleistungen, die nicht in der Krankenpflege-Leistungsverordnung (KLV) aufgelistet sind, und Betreuung und Hilfe im Alltag. Gewisse Bereiche können durch eine private Zusatzversicherung abgedeckt werden. Unter Umständen können auch Ergänzungsleistungen und/oder Hilflosenentschädigung beantragt werden.


Ernährung / Diäten

Anleitung für Essen/Diät

Anleitung, Prävention, Beratung, Begleitung

  • Unterstützende Massnahmen, Gespräch mit Klientin/Angehörigen (wenn separate Dienstleistung)
  • Begleitung, Betreuung, Anwesenheit nach Zeit
  • Beraten bei Gefahren / Änderungen in der Wohnung veranlassen

Abklärung, Koordination

  • Dienstleistungsbedarf Hauswirtschaft bestimmen im Rahmen der Bedarfsabklärung (Leistungskatalog)
  • Bedarfsabklärung Hauswirtschaft

Wohnen / Haushalten

  • Kontrollbesuch
  • Bett machen
  • Bett frisch beziehen
  • Kleiderpflege
  • Waschen Hand/Maschine
  • Bügeln, flicken
  • Aufräumen, Ordnung
  • Abwaschen
  • Wochenkehr 1-Zimmer-Wohnung
  • Wochenkehr 2-Zimmer-Wohnung
  • Wochenkehr 3-Zimmer-Wohnung
  • Wochenkehr 4-Zimmer-Wohnung
  • Wochenkehr mehr als 4 Zimmer
  • Küche/Bad reinigen
  • Andere Putzarbeit
  • Heizen, lüften
  • Briefkasten leeren
  • Tier-, Pflanzenpflege
  • Abfall/Altpapier entsorgen
  • Haushalt organisieren

Verpflegung

  • Einkaufen ohne Klientin
  • Einkaufen mit Klientin
  • Morgen- und Abendessen zubereiten
  • Mittagessen kochen
  • Diät kochen
  • Menüplan aufstellen
  • Mitessen
  • Mahlzeitendienst organisieren
  • Mahlzeiten nach Hause bringen


Diverses

  • Kleine finanzielle, administrative Aufgaben
  • Säuglings- oder Kinderbetreuung (nicht Kinderspitex)
  • Gespräch bei einsamen Klient/-innen
  • Gehbegleitung ausserhalb des Hauses